Miguel Cartagena

Nach einer Klassischen Tanzausbildung am Konservatorium der Universität Chile, die er mit einer der höchsten Auszeichnungen abschloss, wurde Miguel in die Kompanie des Ballett de Santiago, unter der Leitung von Ivan Nagy engagiert, wo er beinahe das gesamte klassische Repertoire getanzt hat.

Nach einer anfänglichen Zeit als Tänzer bekam er zusätzlich die Möglichkeit sich auch Choreographisch mit einzubringen.

1988 verließ Miguel sein Heimatland Chile um sich in Europa weiter zu orientieren und übernahm im Zuge dessen in Deutschland des Position des Solotänzer am Theater Hildesheim.

Während eines kurzen Besuch in Chile 1989 gewann er mit seiner Choreographie „Für Berta“, den ersten Preis im Lateinamerikanischen Ballett-Wettbeweb in Buenos Aires , Argentinien.

1991 kehrte er als Ensemblemitglied des Ballett de Santiago nach Chile zurück, wo er zum Tänzer und Choreograph des Jahres nominiert wurde.
Im Folgejahr übernahm Marcia Haydee die Direktion der Kompanie.
Unter ihrer Leitung erarbeitete Miguel ein Repertoire von Cranko. Parallel dazu sammelte er auch seine ersten Erfahrungen als Ballettmeister und wurde ebenso als Choreograph durch Marcia gefördert. So erhielt er 1994 die Möglichkeit seine Arbeit „Between your space and mine“ getanzt von Ballett de Santiago währen eines Gastspiels am Stuttgarter Theater zu präsentieren.

1996 kam Miguel wieder nach Deutschland wo er sich erstmals im Musical-Metier ein wenig ausprobiert. Was zu Auftritten in West Side Story, La Cage Aux Folles, Gipsy u.a. führte.

Gleichzeitig nahm er auch hier seine Tätigkeit als Gasttrainer in München, Koblenz, Lübeck, Berlin wieder auf.

1999/2000 übernahm er dann fest die Position des Trainingsleiters am Oldenburgischen Staatstheater, unter der Leitung von Irina Pauls. Die ihn in der darauffolgenden Saison 2000/2001 weiter als Trainer und Assistent mit nach Heidelberg nahm.

2001 wechselte er an das Theater Ulm unter der Leitung von Andris Plucis wo er als Trainingsleiter Assistent und Choreograph bis 2004 tätig war.

Seit 2005 arbeitet Miguel als Gast-Trainingsleiter, Assistent und/oder, Choreograph u.a. in Berlin (Friedrichstadt Palast), Opernhaus Halle, Opernhaus Hannover, Theater Ulm, Dortmund, Flensburg, Köln (Pretty Ugly, Amanda Miller)